../../_images/logo_qgis.png ../../_images/OSGeo_project.png

QGIS Quickstart

QGIS ist ein benutzerfreundlicher Desktop GIS-Client, mit dem Sie Daten visualisieren, verwalten, bearbeiten, analysieren und druckbare Karten erstellen können.

QGIS zum ersten Mal öffnen

Lernziel:

  • QGIS öffnen
  • Lernen Sie die Anwendung kennen

QGIS kann über den Ordner „Desktop GIS“ auf dem OSGeoLive-Desktop geöffnet werden. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um QGIS zu starten.

  1. Öffnen Sie den Ordner „Desktop GIS“.
  2. Klicken Sie doppelt Sie auf das „QGIS“-Symbol.

QGIS startet mit einem leeren Projekt. Die verschiedenen Bereiche der QGIS-Anwendung werden unten aufgeführt.

Open a QGIS project
  1. Menüleiste: Zugriff auf verschiedene QGIS-Funktionen über ein hierarchisches Standardmenü.
  2. Werkzeugleisten: Für die Interaktion mit der Karte, Layern, Attributen und Selektionen.
  3. Browser-Panel: Ein räumlicher Dateibrowser, der es ermöglicht über Drag-and-Drop Inhalte in den Karten zu überführen.
  4. Layer-Panel: Steuert die Karten-Layer (Themen), deren Reihenfolge und Sichtbarkeit.
  5. Statusleiste: Allgemeine Informationen zur Karte und Zugriff auf eine universelle Suchleiste.

Starten eines neuen Projekts

Lernziel:

  • Starten Sie ein neues QGIS-Projekt
  • Hinzufügen von Vektor-Layern zum Projekt
  • Hinzufügen von Raster-Layern zu einem Projekt
  • Speichern eines Projekts

Nachdem Sie QGIS zum ersten Mal geöffnet haben, wird Ihnen ein leeres Projekt angezeigt, dem Sie Layer hinzufügen können.

  1. Wechseln Sie zum Menü „Projekt“ in der Menüleiste.

  2. Wählen Sie ‚Neu‘ aus.

    QGIS new project

Unserem leeren QGIS-Projekt können wir nun Daten hinzfügen.

Beginnen wir mit dem Hinzufügen eines Vektor-Layers zur Karte. Layer können in QGIS über das Browser-Bedienfeld auf der linken Seite des Bildschirms hinzugefügt werden.

  1. Wechseln Sie in das Browser-Bedienfeld auf der linken Seite des Bildschirms.
  2. Navigieren Sie zum Ordner ‚home/data/natural_earth2‘.
  3. Wählen Sie ‚ne_10m_admin_0_countries.shp‘.
  4. Ziehen Sie den Layer aus dem Browserfenster, und lassen ihn im Kartenrahmen fallen.
QGIS browser add vector layer

Sobald der Layer auf den Kartenrahmen gezogen wurde, wird dem Benutzer ein Layer angezeigt, der Länder anzeigt.

QGIS vector layer

Versuchen wir nun, dem Projekt einen Raster-Layer hinzuzufügen. Auch hier werden wir das Browser-Panel verwenden.

  1. Wechseln Sie in das Browser-Bedienfeld auf der linken Seite des Bildschirms.
  2. Navigieren Sie zum Ordner ‚home/data/natural_earth2‘.
  3. Wählen Sie ‚HYP_50M_SR_W.tif‘.
  4. Ziehen Sie den Layer aus dem Browserfenster, und lassen ihn im Kartenrahmen fallen.
QGIS browser add raster layer

Nachdem der Layer auf den Kartenrahmen gezogen wurde, wird dem Benutzer ein Raster-Layer mit Bodenbedeckung und Bathymetrie angezeigt.

QGIS raster layer

Nachdem wir nun einige Inhalte zu unserem Projekt hinzugefügt haben, können wir das Projekt speichern, damit wir zu einem späteren Zeitpunkt darauf zurückkommen können.

Speichern Sie das QGIS-Projekt über die folgende Schritte:

  1. Wechseln Sie zum Menü „Projekt“ in der Menüleiste.

  2. Wählen Sie ‚Speichern‘.

    QGIS save
  3. Speichern Sie das Projekt unter ‚/home/user/desktop‘.

  4. Nennen Sie das Projekt ‚Mein QGIS-Projekt‘.

    QGIS project location
  5. Klicken Sie dann auf „Speichern“.

Auf dem Desktop befindet sich nun eine Projektdatei mit dem Namen „Mein QGIS-Projekt“ und im oberen Teil ihres Projektes wird nun nicht mehr „untitled“ angezeigt, sondern „Mein QGIS-Projekt“.

QGIS saved project

Öffnen eines vorhandenen Projekts

Lernziel:

  • Verstehen, was ein QGIS-Projekt ist
  • Öffnen eines vorhandenen Projekts
  • Interaktion mit Layern

Ein QGIS-Projekt speichert Layer, Stile, Kartenausdehnungen und Einstellungen für die Verwendung zu einem späteren Zeitpunkt. Diese Informationen werden als QGIS-Projektdatei gespeichert und haben eine Erweiterung von ‚.qgs‘ oder ‚.qgz‘, wobei ‚.qgz‘ das Standarddateiformat in QGIS ist, das in die Zukunft geht.

Öffnen wir ein bestehendes QGIS-Projekt und werfen einen Blick darauf.

  1. Öffnen Sie QGIS. Beachten Sie, dass einem Benutzer beim Öffnen von QGIS eine Liste der letzten Projekte angezeigt wird, aus denen Sie auswählen können. Dies ist eine schnelle Möglichkeit, ein aktuelles Projekte zu öffnen.
  2. Wechseln Sie zum Menü „Projekt“ in der Menüleiste.
  3. Wählen Sie ‚Öffnen‘.
  4. Navigieren Sie zu ‚/home/user/qgis-example‘.
  5. Wählen Sie das Projekt ‚QGIS-NaturalEarth-Example.qgs‘.
  6. Klicken Sie dann auf ‚Öffnen‘.
QGIS Open project

Dadurch wird ein QGIS-Projekt mit einer Reihe von Natural Earth-Datensätzen geöffnet, wie unten gezeigt. Dieses Projekt enthält eine Reihe von Layern im Ebenenbedienfeld und zeigt den räumlichen Inhalt im Kartenrahmen an.

QGIS Open project result

Layer können aktiviert oder deaktiviert werden, indem Sie im Ebenenbedienfeld auf das Kontrollkästchen neben dem Layernamen klicken. Wenn ein Layer im Layer-Bedienfeld aktiviert ist, wird der Kartenrahmen aktualisiert, um den Layer anzuzeigen. Eine Detailansicht des Ebenenbereichs ist unten dargestellt.

QGIS layer panel

Testen wir das Layer-Bedienfeld und ändern die Sichtbarkeit einiger Karten-Layer.

  1. Klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben dem Layer ‚ne_10m_populated_places‘, um es zu aktivieren.
  2. Klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben der Ebene „Wasser“, um die Ebene auszuschalten.

Beachten Sie, wie der Kartenrahmen aktualisiert wurde, um die Änderungen in der Layer-Liste widerzuspiegeln. Wir können jetzt den Layer ‚ne_10m_populated_places‘ als Punkte sehen, aber nicht mehr die Flüsse und Seen, die Teil des ‚Waters‘-Layers sind.

QGIS result of layer visibility changes

Neben der Steuerung der Layer-Sichtbarkeit können wir auch die Reihenfolge ändern, in der Layer im Layer-Panel gezeichnet werden. Dies geschieht, indem Sie eine Ebene im Ebenenbereich auswählen und in der Liste nach oben oder unten ziehen. Die Reihenfolge, in der die Layer in der Layer-Liste angezeigt werden, ist die Reihenfolge, auf die sie im Kartenrahmen zeichnen.

So ändern Sie die Reihenfolge der Layer:

  1. Linksklick auf den Layer ‚HYP_50M_SR_W‘.
  2. Ziehen Sie beim Halten der Maustaste nach unten die Ebene an den oberen Rand der Liste.

Beachten Sie, wie sich der Raster-Layer jetzt über allen anderen Layern im Ebenenbereich befindet. Dadurch wird der Raster-Layer nun über allen anderen Layern im Kartenrahmen gezeichnet.

QGIS modified the order of layers

Versuchen Sie, den Layer ‚HYP_50M_SR_W‘ an den unteren Rand der Layer-Liste zu verschieben. Dies wäre eine geeignetere Position für einen Karten-Layer wie diesen.

Styling von Layern

Lernziele:

  • Zugriff auf den Style-Editor
  • Ändern der Farbe eines Layers

Layer können in QGIS mit dem Stil-Editor gestylt werden. Der Style-Editor ist standardmäßig nicht sichtbar, aber leicht über eine Schaltfläche am oberen Rand des Ebenenbedienfelds zugänglich, wie unten gezeigt.

QGIS style dock

Die obige Schaltfläche fungiert als Umschalter, sodass der Stil-Editor leicht ausgeblendet werden kann, indem Sie erneut auf dieselbe Schaltfläche klicken. Wenn der Stil-Editor aktiviert ist, wird er auf der rechten Seite des Bildschirms angezeigt, um die aktive Ebene, die im Ebenenbereich hervorgehoben ist, zu bearbeiten.

Wenn der Stil-Editor geöffnet ist, können wir die Darstellung der Ebene ändern, die oben im Stil-Editor angezeigt wird.

QGIS style dock layer

Wenn der Stil-Editor jetzt geöffnet ist, können wir die Farbe und die Breite der Linien im Layer ‚ne_10m_rivers_lakes_centrelines‘ ändern. Versuchen wir zuerst, die Farbe zu ändern.

  1. Klicken Sie auf das unten angezeigte Farbfeld. Dadurch wird eine Farbpalette geöffnet, mit der Sie eine andere Farbe auswählen können.

    QGIS style dock color
  2. Verschieben Sie in der Palette „Farbe auswählen“ das Fadenkreuz zu Ihrer bevorzugten Farbe.

    QGIS color palette
  3. Klicken Sie dann auf den Zurück-Pfeil, um zur Symbol-Vorschau zurückzukehren.

    QGIS style return
  4. Die Symbol-Vorschau wird mit der neuen Farbe aktualisiert, ebenso der Layer im Kartenfenster.

    QGIS style result

Im Stil-Editor können wir auch die Größe der Karten-Features ändern. Gehen Sie wie folgt vor, um die Dicke der Linien zu ändern:

  1. Stellen Sie sicher, dass die Option ‚ne_10m_rivers_lakes_centrelines‘ oben im Stilfenster ausgewählt ist.

  2. Geben Sie im Stil-Editor den Wert ‚0.5‘ unter ‚width‘ (Breite) ein.

    QGIS style width

Beachten Sie, dass die Linie in der Symbolvorschau breiter wird, und ebenso auch die Linien in der Karte.

Was Sie noch ausprobieren können

  • QGIS Funktionalität über Plugins erhöhen.
  • Beginnen Sie mit der Bearbeitung von Daten mit der Processing toolbox.
  • Verwenden Sie QGIS, um Inhalte aus der PostGIS Datenbank anzuzeigen.
  • Versuchen Sie, Ihre QGIS-Karte im Web mit dem QGIS Server zu veröffentlichen. Sie finden diesen unter Geospatial ‣ Web Services.

Was kommt als Nächstes?

Um mehr über QGIS zu erfahren, dient die Seite QGIS Dokumentation auf der QGIS Webseite als Ausgangspunkt. Ebenso die englische Einführung A Gentle Introduction to GIS als eBook.